Inhalt

Carius: Großartige Hospiz-Leistung

11.02.2016

Landtagspräsident besucht Kinderhospiz in Tambach-Dietharz

„Der Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung in Thüringen ist ein partei- und fraktionsübergreifendes Projekt. Da müssen wir hinkommen. Ich werde mich für dieses gemeinsame Anliegen stark machen.“ Das erklärte heute (Donnerstag) Landtagspräsident Christian Carius bei seinem Besuch im Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz. Zudem hob er das große Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer hervor: „Es ist eine großartige Leistung, wie in dieser sozialen Einrichtung Kinder und Jugendliche gefördert werden.“ Darüber hinaus dankte er ausdrücklich den zahlreichen Spendern. Carius, der einen 500-Euro-Scheck überreichte, war auf Einladung des Parlamentariers Dr. Werner Pidde zu Gast in Tambach-Dietharz. Der Abgeordnete hob hervor, sich in den parlamentarischen Gremien für die Weiterentwicklung des Sozialprojekts einzusetzen.

Sechs Millionen Euro wurden nach Angaben der Hospiz-Betreiber (Gemeinnütziger Trägerverein) seit 2008 in Kauf und Umbau des ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Thüringer Fernwasserversorgung in Tambach-Dietharz (Thüringer Wald) zum Kinder- und Jugendhospiz investiert. Demnach sind 92 Prozent der Gesamtinvestition durch Spenden von Privatpersonen, Vereinen, Schulen, Unternehmen und Stiftungen zusammengebracht worden. 850.000 Euro an Spenden werden jährlich benötigt, um den Betrieb der Einrichtung zu sichern.

In Tambach-Dietharz können bis zu 12 Kinder, die an einer tödlichen Krankheit leiden, betreut werden. Aktuell sind neun Kinder aus dem gesamten Bundesgebiet vor Ort. Das ganzheitliche Pflege- und Betreuungskonzept bietet Unterstützung für das schwer kranke Kind, aber auch für die betroffenen Eltern und Geschwister. Es gibt Familienzimmer im Hospiz, in denen Familienangehörige bis zu 28 Tage im Jahr einziehen können, um ihrem Sohn oder ihrer Tochter nahe zu sein. Für den steigenden Bedarf ist ein Erweiterungsbau für die Zukunft geplant.

In Deutschland sind über 40.000 Kinder und Jugendliche von einer tödlichen Krankheit betroffen. Bundesweit gibt es 13 vergleichbare Hospizeinrichtungen. Das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz ist in dieser Form einzigartig in den neuen Ländern.

 

Weiterführende Informationen